Herausforderung: Packen

Lage: noch 1 Tag – dann geht es los! Der Flug rückt immer näher und ich muss ehrlich zugeben, dass ich schon ein bisschen nervös bin. Hab ich an alles gedacht? Was gehört vorher noch erledigt? Bekomme ich alles in meinen Backpack?
Normalerweise kenne ich diese Nervosität vor Reisen gar nicht! Ich packe immer einen Tag vorher und hab eigentlich alles dabei. Dieses Mal überlege ich schon seit Wochen was ich alles mitnehme und ich habe mir sogar eine Checkliste angefertigt, damit dann auch wirklich nichts vergessen wird.
Die Frage, ob ich alles in meinen Backpack bekomme, wird sich spätestens heute Abend von alleine beantworten. Mein Gefühl sagt mir, dass es sich ausgehen wird! Aber es ist wirklich eine Herausforderung für einen Roadtrip, der mich in den Norden Mexikos und dann in den Süden an den Strand führt, zu packen. Angefangen von Schlafsack, den wir auf einer Pferderanch brauchen werden, bis hin zu Bikini und Taucherbrille, habe ich alles eingepackt.
Für mich ist es wirklich spannend sich einmal für eine Reise so zu reduzieren und sich 3x zu fragen, ob man das auch wirklich braucht, oder nicht doch lieber zu Hause lässt. Normalerweise ist es bei mir bei Sommerurlauben so, dass ich mir denke: …und das Kleid und den Rock könnte ich noch mitnehmen…achja und die zwei Shirts und das Paar Schuhe auch noch. Da habe ich meinen großen schwarzen Koffer, in den alles immer ganz leicht hineingeht. Jetzt schaut das ganze doch ein bisschen anders aus … meine Challenge: Wie platzsparend und effizient kann ich packen?

013420675b88f7cf081a7d278d26cc46f48f133ece

Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie aufgeregt/voller Freude/gespannt ich schon auf Mexiko bin. Letzten Sonntag habe ich dann von Francisco erfahren, was wir so unternehmen werden. Eines steht auf jeden Fall schon fest: wir werden Mexiko richtig kennen lernen!
Hier ein kleiner Einblick in unser Programm:
Am Samstag geht es erstmal nach Tenextepango, wo wir gleich einmal die Möglichkeit haben bei einem Freund von Francisco auszureiten. Am Sonntag geht es dann nach Mexiko-City. Dort werden wir bis Dienstag bleiben und uns die Sehenswürdigkeiten ansehen. Dann geht es am Dienstag weiter nach Teotihuacan, wo wir die Sonnen- und Mondpyramiden besichtigen werden. Am Mittwoch sind wir dann in Queretaro, das als Wahrzeichen ein Aquädukt aus dem 18. Jahrhundert hat. Den Tag darauf fahren wir über San Luis Potosi nach Saltillo. Freitag und Samstag sind wir dann auf einer riesigen Ranch, wo wir reiten und mit Rindern arbeiten werden. Am Sonntag fahren wir zu einem anderen Freund von Francisco, der eine große Schafranch hat. Danach geht es für uns nach Toluca, mit Zwischenstopp in León Guanajuato. In Toluca bleiben wir dann ein paar Tage, denn dort hat nicht nur Francisco gelebt bevor er mit seiner Familie nach Österreich gezogen ist, sonder dort wohnt auch seine Mutter, die am 3. November ihren 70. Geburtstag feiert.

So, jetzt muss ich aber wieder zurück zum Packen und dann geht’s auch schon ins Bett für mich, weil um 03.00 Uhr geht es dann ab zum Flughafen nach Wien.

 

 

One thought

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s