I did it!

I did it – Mexico and Australia I’m coming!

Nach dem erfolgreichen Abschluss meiner Schulkarriere habe ich mich entschieden, ein sogenanntes „Gap Year“ (Lückenjahr) einzulegen. In diesem Gap Year werde ich einen lang ersehnten Traum verwirklichen: Reisen.

Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben.

Schon seit einigen Jahren verspüre ich diesen Reisedrang in mir. Ich liebe es neue Kulturen kennen zulernen, zu erfahren wie es ist in einem anderen Land zu leben und natürlich andere Orte und ihre Schönheit zu entdecken. Für mich hat sich daher jetzt der ideale Zeitpunkt ergeben, um dieser Leidenschaft nachzugehen. Denn jetzt, mit der Matura in der Tasche und noch vor Beginn des Studiums, bin ich so frei wie nie zuvor. Daher stand für mich in der Abschlussklasse fest: ich werde für einige Monate ins Ausland gehen.
Die Wahl der Destination fiel mir nicht allzu schwer, denn ich wollte schon immer nach Australien oder Hawaii. Schlussendlich habe ich mich dann für Australien entschieden, da ich mir vier Monate Zeit nehme und Australien ein so großes und beeindruckendes Land ist, dass man diese Zeit schon benötigt, um in Ruhe vieles sehen und erleben zu können.
Lange Zeit habe ich immer erzählt, dass ich nach Australien möchte und die Frage ob ich schon einen Flug gebucht habe oder weiß was ich genau machen werde, musste ich immer mit „Nein“ beantworten. Doch nach Wochen des Recherchierens kann ich jetzt voller Freude sagen, dass der Flug nach Australien gebucht ist!
Für mich geht es also am 8. Jänner 2018, mit viertägigem Zwischenstopp in Hongkong (Spitzenidee von Papa!!), nach Cairns, Australien. Dort werde ich dann ein Monat bei einem sehr netten Ehepaar verbringen, mich mit Australien vertraut machen und natürlich viel erkunden. Danach breche ich als Work&Traveller auf, um die Ostküste Australiens zu erleben.
Ich kann es kaum erwarten bis es losgeht und jedes Mal, wenn ich daran denke, dass ich wirklich nach Australien fliege, mache ich innerlich einen dreifachen Salto, so sehr freue ich mich darauf.

NOT ALL CLASSROOMS HAVE FOUR WALLS.

Zufällig hat sich für mich auch noch eine andere großartige Möglichkeit ergeben: Als ich mich mit einem Bekannten darüber unterhalten habe, wie es bei mir nach der Matura weitergeht, habe ich ihm von meinen Plänen erzählt im Frühjahr 2018 ins Ausland zu gehen. Daraufhin hat er mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte mit ihm im Herbst nach Mexiko zu fliegen. Ich freute mich total über das Angebot, denn ich habe die Möglichkeit bekommen mit einem (fast) Einheimischen (Francisco stammt ursprünglich aus Mexiko) Mexiko zu bereisen und zugleich mein in der Schule gelerntes Spanisch in der Praxis zu testen.
Nach einer kurzen Rücksprache mit meinem Sponsor (Papa), der sofort zustimmte und auch noch gleich meinte, ich solle doch auch noch in den Süden ans Meer fliegen, damit sich die lange Reise richtig bezahlt macht, war der Flug auch schon gebucht. Jetzt geht es für mich Ende Oktober zuerst mit Francisco nach Mexiko-Stadt und dann fliege ich alleine weiter nach Cancún. Insgesamt werde ich ein Monat unterwegs sein.

LAEX1229[1]

Dieses Gap Year werde ich nicht nur für Reisen nutzen, sondern ich werde auch viele andere Sachen machen. Zum Beispiel habe ich im Sommer mit der Rettungssanitäterausbildung beim Roten Kreuz begonnen. Diese wollte ich schon längere Zeit machen, doch in den letzten 2 Jahren war nie wirklich Zeit dafür. Außerdem sollte sie mir bei der Entscheidungsfindung (oder besser gesagt Entscheidungsbestätigung) bezüglich des Medizinstudiums helfen. Jetzt stehe ich kurz vor der Rettungssanitätsprüfung und ich kann sagen, dass mich diese Ausbildung in meinem Vorhaben nur bestärkt hat. Außerdem durfte ich bei der Ausbildung einige Bekanntschaften mit Medizinstudenten machen, die mir auch gleich ein paar Tipps gaben. Der wohl wichtigste Tipp für die Aufnahmeprüfung: bald genug mit der Vorbereitung beginnen!
Deshalb werde ich auch nur von Jänner bis Anfang Mai in Australien bleiben, damit ich vorher und danach noch genügend Zeit habe, mich auf die Aufnahmeprüfung vorzubereiten.

 

Ich bin total gespannt auf MEIN Jahr und freue mich, was es alles bringen wird!

Grateful for where I’m at,
excited about where I’m going.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s